Die Schwanenfreundbriefe (4): Verliebt!

Hamburg-Barmbek, 6. 12. 2015

Lieber M.,

ich bin verliebt! Schau doch mal, was Susanne gefunden hat!

Verliebt!

Wobei, Susanne hat es gar nicht gefunden. Das war die schöne, kluge Frau und das kam so: Susanne war neulich mit ihr und Onkel F. beim BOY-Konzert. Nach den ersten zwei Stücken sagte Susanne zur schönen, klugen Frau:

„Wieso denke ich eigentlich, daß das Sommermusik ist… ach, warte, habe ich die neue CD nicht als erstes bei euch gehört?“

Schöne, kluge Frau: „Stimmt! Zu F.s Geburtstag!“
Susanne: „Das war an dem Tag, an dem ich den Alsterschwanenfreund kennengelernt habe – -“
Schöne, kluge Frau: „Ich erinnere mich. Du hast noch Fotos von dem Trompeterschwan-Buch gemacht, das bei uns im Regal steht…“
Susanne: „… und das vorne drauf einen Höckerschwan hat. Da hat bei Diogenes einer nicht richtig aufgepaßt. Aber großartige Illustration.“
Schöne, kluge Frau: „Du, da fällt mir ein, guck doch mal bei Armed Angels, die haben gerade ein ganz tolles Shirt…“

Susanne hat es gleich am nächsten Tag bestellt. „Das schenken wir uns zum Nikolaus“, hat sie gesagt. „Weil du so brav warst.“ Leider ist das Päckchen nicht mehr rechtzeitig vor Nikolaus angekommen. Trotzdem, das ist so schön! Ich freue mich.

Begeistert,
Dein Schwanenfreund


Der Schwanenfreund hat insgesamt 21 Briefe geschrieben. Sie waren für den Herrn bestimmt, dem er seine Existenz verdankt. Gerade weil sie ihren Zweck verfehlten, sollen einige von ihnen hier zu neuen Ehren kommen.

Aus nachvollziehbaren Gründen habe ich nicht nur Namen unkenntlich gemacht, sondern auch einige Passagen gestrichen, gekürzt und/oder leicht verändert.